Perhofer GesmbH, Gas, Wasser, Heizung

Perhofer GesmbH , Gas, Wasser, Heizung

Gasinstallationen

Kontaktinformationen

23 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 4.6  1

Aktionsbereich

Print-Anzeige

Print-Anzeige von: Perhofer GesmbH, Gas, Wasser, Heizung

Dienstleistung

Gas, Wasser, Heizung

Bewertungen

23 Bewertungen auf google.at
Durchschnittsbewertung: 4.6 1


Bewertung von Martina Pailer Foto von Martina Pailer
vor 2 Monaten
Haben vor 4 Jahren einen Kombi V25 angeschafft. Läuft noch immer bestens und der Service passt auch. Würden uns wieder eine Perhofer - Heizung holen.


Bewertung von Thomas Turbo Foto von Thomas Turbo
vor 3 Monaten
Wir haben seit vielen Jahren eine Perhofer Pellets-Stückholz-Kombikessel V-15 mit Solarthermie. Das Resümee ist zwiespältig. Begonnen hat alles gut mit einem Pelletsleihkessel für fast ein Jahr, da der bestellte Kombikessel nicht fristgerecht fertig war. Es wurde uns ein Prototyp als fertig entwickelter Serienkessel verkauft, dessen Typisierung und Produktionsbeginn sich massiv verzögerte. Der Leihkessel lief super. Der dann gelieferte bestellte Kombikessel war für zwei Jahre ein Prototyp, an dem eigentlich alles getauscht wurde bis zu dessen finaler Serientauglichkeit. Dabei war die Firma Perhofer zielstrebig, die Techniker zum Einbau der weiter entwickelten Teile profunde Techniker, wir als Kunden geduldig und gemeinsam hat das final geklappt, zu einer dauerhaft arbeitenden Heizungsanlage zu kommen. Nochmals würde ich jedoch diese Odyssee nicht mehr haben wollen. Die Steuerung des Pelletskessels ist jedoch mühsam und in ihren Menüs unübersichtlich. Wenn in einigen eher seltenen Fällen der Pelletskessel nicht gleich startet, so dauert es fast eine Stunde, bis die Steuerung wieder einsatzbereit ist und ein neuerlicher Startversuch unternommen werden kann. Im Vergleich zum Mitbewerb war das von Anfang an ein Manko. Die Steuerung, so hat der Techniker uns erklärt, wurde ausser Haus entwickelt. Sollte am Ende des Winters der Pelletsbunker fast leer sein, und der Sensor an der Pelletszufuhr-Förderschnecke meldet eine Lücke in der Versorgung, wird es mühsam. Es gibt in der Steuerung keinen Handmodus zur Förderschneckenbewegung. Es muss regulär der Kessel gestartet werden mit all den dann erforderlichen Startversuchen und Startpausen; das kann u.U, schon 2-3 Stunden dauern. Einer der Techniker hat uns dann seinen Technikerzugangscode weiter gegeben, damit man an 3 Parametern temporäre Änderungen machen kann, um die Zahl und Dauer der Startversuche zu verlängern. Das klappt dann innerhalb von 30 Minuten als Workaround, erinnert mich aber an längst vergessene Zeiten mit dem unbeschreiblich zähen Procedere beim Starten von alten Vergaserautos. Die Steuerung des Kombikessels ist also eher mühsam und unbeholfen. Nach einer Phase der Ruhe nahen die Probleme wieder zu. Da die Elektrikbauteile der Kesselsteuerung direkt über dem Kombikessel sitzen in einer Mulde unter einer Klappe und dauerhaft der Wärme der darunter befindlichen Brennkammer ausgesetzt sind (welchem Entwicklungstechniker fällt so etwas ein?), waren sie zu tauschen mit der Argumentation des Verschleisses. Wieder Diskussionen, wieder Kosten. Nun läuft die Pelletsanlage jahrelang. Die jährlichen Wartungsservice sind kostenintensiv. Der Gebietsservicetechniker dürfte verkaufstechnisch geschult sein, da sehr oft nach seinem Besuch etwas nicht funktioniert. Er kommt dann wieder und behebt den Mangel. Wieder Kosten. Die seinerzeit mitgelieferte Solarthermieanlage am Dach funktioniert sporadisch. Der Techniker Hr. Terler meint, sie müsse regelmässig gespült werden. Beim Service macht er das nicht. Das sei nicht Bestandteil des Service. Es gibt keine Checkliste (wie z.B. beim PKW-Service), was überprüft wird und was getauscht weerden muss oder wurde, danach eine Rechnung als Einzeiler von der Zentrale. Einmal wurde uns dann als Fehlerursache der vorgelagerte Betrieb einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) angegeben, die die Heizungssteuerung vor Stromausfall und Spannungsschwankungen zu schützen. Das fand und finde ich tolldreist. Die Funktion des Kombikessels für das Heizen von Holzscheiten funktioniert gut. Die Aschelade für den Pelletsbetrieb ist klein und nach 2 Wochen betrieb voll. Resümee: Ambitionierte Prototypenbastler, die dran bleiben, punktuell erfolgreich, Elektronik fungiert als notwendiges Übel. Verkauf super, die Mammutaufgabe Inbetriebnahme final erfolgreich. Service als Kundenbearbeitung gibt es, teuer, nachbereitend aber nicht vorbeugend.


Bewertung von Christian Arbesleitner Foto von Christian Arbesleitner
vor 7 Monaten
Gesamtnote: 1 Von der Beratung, bis hin zur Fertigstellung: TOP ! Gekauft wurde ein PK-V30. Nicht nur der Chef ist sehr kompetent, die Arbeiter haben genau, sauber und zügig gearbeitet. Der gesamte Heizungsumbau verlief genau so, wie ich es mir erwartet habe. Vielen Dank !


Bewertung von Miatl Foto von Miatl
vor 2 Monaten
Tolle Beratung und zügiger Einbau bei unserer neuen Heizung.


Bewertung von Markus Reiterer Foto von Markus Reiterer
vor 2 Jahren
Unser Kombi V25 ist seit 2016 und >6000 Stunden in Betrieb und wir sind noch immer begeistert. Hier hat der Chef noch Handschlagqualität. Top Beratung und super Service. Klare Empfehlung. Lg Markus Reiterer


Alle Bewertungen auf google.at ansehen

Legende:
1 Bewertungen stammen von Drittanbietern

Suchwörter